Adventkranzsegnung im Seelsorgeraum Am See

Samstag, 27. November 2021, 18 Uhr

Messfeier mit Adventkranzsegnung in der Stadtpfarrkirche Neusiedl am See und in der Pfarrkirche Weiden am See

Segnung des Adventkranzes in der Familie

 

Beginn: Adventlied oder Instrumentalmusik

 

 

Lektor: Kreuzzeichen

 

L: Wir sind zusammengekommen, um den Adventkranz zu segnen und die erste Kerze zu entzünden.

Der runde Kranz ist ein Sinnbild für unsere Gemeinschaft. Die grünen Zweige sind in dieser Zeit, in der sich die Natur zur Ruhe begibt, ein Zeichen der Hoffnung, dass neues Leben erblühen wird. Dies feiern wir zu Weihnachten. Jesus Christus ist das Licht der Welt. Sein Kommen ist mit der Verheißung von Leben und Heil verbunden. Daran erinnern uns die vier Kerzen. Das Licht wird im Laufe des Advents immer heller. Es führt uns zum Kind in der Krippe.

 

Christus kommt zu allen Menschen, sein Licht erreicht auch die Fernen und jene, die wir übersehen. Hören wir nun einen Text aus der Hl. Schrift, der uns hilft, die Botschaft des Advents zu verstehen.

 

 

Aus dem Evangelium nach Johannes  (Joh 8,12)

Da redete Jesus abermals zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.

 

Kurze Stille

 

Dieses Licht soll uns im Advent begleiten. Jesus ist in unserer Mitte. Daran erinnert uns das Licht, wenn wir die Kerzen am Adventkranz entzünden. Deshalb segnen wir unseren Adventkranz und die Kerzen.

 

 

Segnung des Adventkranzes

 

Lektor: Gepriesen bist du, Herr, unser Gott, Schöpfer der Welt:

Wir loben dich. Alle: Wir preisen dich.

 

L: Du hast das Licht geschaffen und uns in dieses Licht hineingestellt. Wir loben dich. A: Wir preisen dich.

 

L: Du bist selbst das Licht der Welt und schenkst uns dein Heil. Wir loben dich. A: Wir preisen dich.

 

L: Du hast uns zu Lichtträgern gemacht, damit es in unserer Welt hell werden kann. Wir loben dich. A: Wir preisen dich.

L: Lasset uns beten:

Du Gott des Lichtes, du lässt uns Menschen in unserem Suchen nach Leben und Freude nicht allein. Darum schauen wir am Beginn des Advents auf zu dir, denn von dir erhoffen wir alles.

 

Wir bitten dich:

Segne + diesen Kranz und auch diese Kerzen. Sie sind ein Zeichen, dass du das Licht bist, das alle Finsternis hell machen kann. Hilf uns auf dem Weg durch den Advent immer mehr auch für andere zum Licht zu werden, damit die Hoffnung deiner Frohen Botschaft durch uns aufleuchten kann. Darum bitten wir durch Jesus Christus, unseren Herrn. Amen.

 

(Nun entzündet jemand aus dem Kreis der Mitfeiernden die erste Kerze am Adventkranz)

 

Lied: Wir sagen euch an, den lieben Advent (1. Strophe) oder Instrumentalstück

 

 

Fürbitten:

 

 

L: Am Beginn der Adventzeit kommen wir mit unseren Bitten zu dir:

 

1.   Für alle, die sich im Lockdown nach einem Licht der Hoffnung sehen.

 

2.   Für alle, die einsam und allein sind.

 

3.   Für alle kranken, alten und sterbenden Menschen.

 

4.   Für alle Familien, die es jetzt schwer haben.

 

5.   Für die Kinder, die sich auf Weihnachten freuen.

 

6.   Für Menschen, die auf der Flucht sind und ein zu Hause suchen.

 

Guter Gott, du bist uns nahe und gehst alle Wege mit uns. Dafür danken wir dir und loben dich. Amen.

 

 

A: Vater unser im Himmel… Denn dein ist das Reich…

 

 

A: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

 

Schluss: Adventlied bzw. Instrumentalstück

 

Quelle: www.netzwerk-gottesdienst.at